Fuji X-T3 vs Fuji X-T4! Lohnt sich ein Upgrade?

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Published 3 years ago
preview_player
UCVobE_38zAnkUUTwmoF79Ng

Das alte gegen das neue Flaggschiff. Welche Kamera ist die bessere und für wen lohnt sich das Upgrade?

Dieses Video enthält unbezahlte Werbung

Ein Buch zur Fujifilm X-T4 erscheint im Juni im Bildner-Verlag:

Dort gibt es auch mein Buch 22 JPEG-Rezepte für Fujifilm X-Kameras

--

▶️ Hier ein paar Links um mich und meinen Kanal zu unterstützen:


Mehr von mir? Gibts hier:

💬 Comments
Author

Für welche Kamera entscheidet ihr euch?

Author — THOMAS B. JONES

Author

Cooles Video! 👍
Ich habe mir kürzlich (nach einem Ausflug ins Fremdlager...) wieder eine X-T3 gegönnt, Preis / Leistung ist wirklich top, und es macht einfach nur Spaß mit der Kamera. Vor allem nach dem letzten Firmware Update, wofür ich Fujifilm danke!
Die T4 werde ich überspringen und warte, was da in Zukunft so kommt.

Author — Matze Mischinger

Author

Fantastisch Thomas! Wenn YouTube immer so wäre... Super erklärt und so klar eingeordnet wie ich es noch nie gehört habe und deine Bilder sind einfach super. Macht richtig Spaß zu gucken! Und bei meiner Kaufentscheidung hast du mir damit auch sehr geholfen. Die XT3 ist für mich aktuell die beste Lösung. Vielen Dank!

Author — Sebastian S.

Author

Wie immer ein tolles Video! Ich werde von der xt2 zur xt3 wechseln, da ich ausschliesslich fotografiere. Ich bin manchmal auch gröber in der Natur unteregs und da hauts mich manchmal um und die Kamera dan gleich mit! Ich glaube, dass feine Bildstabilisatoren das nicht lange mitmachen. Meine alte Canon 6d ist ein Panzer und mit der xt2 hats mich auch schon umgehauen! Es wäre für die xt4 zu schade!😉
Lieber Gruss!

Author — Wouty

Author

Hallo Thomas, das erste Video, das ich von Dir gesehen habe und ich muss sagen, so klar deutlich und strukturiert habe ich noch kein Vergleich hier im Netz wahrgenommen. Ich war auch am Überlegen meine XT 3 mit der XT 4 "abzulösen" aber nach diesem Video werde ich mit ÜBERZEUGUNG bei meiner lieb gewonnen XT3 bleiben. Vielen Dank

Author — Siegfried Seifert

Author

Tolle rangehensweise mit Deinem Diagramm.
Jetzt weiß Ich zwar, dass ich eher zur x pro Seite gehöre... ich werde aber mit diesem Sucher nicht so warm.
hab die t4 schon bestellt,
einzig sie kommt und kommt nicht...
Der Stabi ist bestimmt toll für Filmer,
Fotografen profitieren aber genau so davon.
Ich bin wirklich mal gespannt, was ich damit für effektive Belichtungszeiten realisieren kann.
In der Lostplace- Fotografie ist der Stabi ein dickes Plus.
Ach ja, noch ein Wort zum Monitor.
Panasonic hat diese Technik schon seit Jahren und was hab ich die an meiner Sony vermisst.
Dieser Klappmechanismus ist sicher nicht die Krone der Schöpfung, zum fotografieren aber kann ich von allen Seiten auf dem Monitor schauen, und er lässt sich sogar wegklappen.
Das geht bei der t3 nur so bedingt
Danke, Danke, danke
Manche Dinge brauchen wohl etwas länger
Vielleicht war das ja auch so eine patentrechtliche Geschichte

Author — Stefan Dartsch

Author

Danke Thomas, sehr interessant deine Einordnung. Bisher war ich Fan der Lumix-Reihe, auch wegen Preis/Leistung. Durch Zufall (bzw. YouTube-Vergleiche) kam ich zu Fuji, der Autofokus der X-T3 ist für mich als Videofilmer mit Gimbal genial einfach und sehr zuverlässig. Eine Frage: Würdest du für Videos eher Eterna/Kino oder Provia/Standard empfehlen? Ich bin kein Fan von großer Nachbearbeitung, mache Videos für Firmen, Interviews etc. Danke für deine Einschätzung!

Author — Michael Kleinert

Author

Thanks for the tips! I still shoot cinematic videos using the XT3. Still a capable camera in 2020. But the XT4 is too tempting. Thanks for sharing!

Author — RonMiki8

Author

Tolles Diagramm, wieder was gelernt. Vielen Dank.

Author — Jog S

Author

Danke, dass du tatsächlich Informationen ausgibst und nicht Spezifikationen abklapperst. Außerdem hast du Vorbereitungszeit reingesteckt um hier gut zu argumentieren. Danke! Habe über die XT3 nachgedacht, aber die XT4 in der Praxis auch mit klappdisplay und silent Auslöser ist absolut 🔥.

Author — Jake the Sound

Author

Lieber Thomas, Danke Sachlich und verständlich (und perfekt für den BWLer) erklärt 😂
Den Like und das Abo hast du sicher! Und nun schaue ich mir noch den Rest von deinem Kanal an. Sehr toll gemacht 👏🏻 viele Grüße

Author — Sven Oaks

Author

Ach nee, jetzt war ich als Hobbyfotograf schon so weit, von der xt2 auf die xt4 zu gehen und dann das! Das scheint doch die xt3 (oder die 30) für mich glatt die bessere Wahl zu sein ... Dss Video war richtig gut 😊 👍🏼 denn Datenblätter kann ich selbst nebeneinander legen 😉 Dickes Danke und weiter so

Author — Stefan Kuhn

Author

Ich besitze die XT3 seit November 2008, wobei mein Schwerpunkt zur damaligen Zeit die Sport und Streetfotografi war. In all der Zeit sind mittlerweile 5 Objektive von Fuji dazugekommen. Die XT3 hat mich in diesen beiden Bereichen nie im Stich gelassen und die Bilder, die aus dieser Kamera kommen verursachen bei mir immer noch ein breites Grinsen im Gesicht! Seit ca. 1Jahr ist nun auch die Landschaftsfotografie dazugekommen der ich mich immer stärker verbunden fühle und mittlerweile den Großteil meiner Fotos ausmacht. Vor 3 Monaten stand dann die Überlegung an, mir eventuell die XT4 zu kaufen. Die Neuerungen der xt4 hätten meine Art der Fotografie nicht wesentlich verbessert was die Landschaftsfotografie betrifft, deshalb ist es eine Canon R mit 2 Objektiven geworden die ich nur für Landschaft u Architektur verwende. Für alles andere bleibe ich meiner Xt3 und Fuji treu!!

Author — Micha H

Author

Genau deshalb hab ich mir nun doch noch die X-T3 gekauft. Für mich reicht das völlig in Sachen Video und mit dem 16-80 OIS vermisse ich auch den Stabi nicht. In deiner Übersicht hättest aber auch nochmals auf die X-H1 eingehen können. Wem das größere Gehäuse nicht ausmacht, bekommt IBIS und gedämpften Shutter für wenig Geld bei 98% Bildqualität zum neueren Sensor. Dennoch schön gemacht.

Author — Jog S

Author

Danke für das interessante Video.
Was Youtube betrifft, brauchen Fotografen keine besonere Videoausstattung, im Studio eine Fixeinstellung mit Kamera am Stativ.
Für Landschaft, Street und Makroaufnahmem sind die Stehbilder und deren Interpretation wichtiger.
Für Wildlife und Studiofotografie braucht man ohnehin mindestens eine zweite Person mit Videoerfahrung und entsprechender Ausrüstung.

Author — WMedl

Author

Ein ganz dickes Dankeschön für die sehr hilfreiche Strukturierung des Portfolios von Fujifilm. Ich bin zwar in meinem Herzen ein eher puristischer Fotograf, würde aber durchaus zur X-T4 greifen, weil ich den IBIS für extrem hilfreich halte, gerade wenn man gerne mit Festbrennweiten arbeitet. Denn die allerwenigsten FB sind optisch stabilisiert.

Author — Olaf Peuß

Author

Danke für die super Veranschaulichung! Zur X-T4: Ich persönlich Fotografie zu 95%, mache also quasi keine Videos. Der IBIS ist für mich trotzdem extrem wichtig. Ich möchte nämlich mit z. B. 1/13 Verschluss aus der Hand fotografieren und trotzdem verwacklungsfreie Fotos haben. Wenn ich dieses Feature nicht bräuchte, würde ich denke ich zur X-T3 greifen...

Author — Silvano Falivena

Author

Vielen Dank für ein sehr ruhiges, unaufgeregtes und sachliches Video zum Thema.
Ich benutze rein hobbymäßig neben meiner T3 auch noch meine Olympus Kameras, z.B. die Pen-F und die E-M1 MK1. Seit Jahren warte ich auf einen Bildstabilisator bei Fuji, da ich nicht immer ein Stativ mitnehmen möchte, gerne aber auch mit längeren Belichtungszeiten fotografieren möchte.
Ich habe über die T4 nachgedacht, eben aufgrund des Bildstabilisators, aber ich bin definitiv kein Videograf. Ich sehe bei Fuji Bedarf, dass sie sich auch über diese Zielgruppe mal Gedanken machen.

Author — Teeum5

Author

Sehr gute und vor allem gut erklärtes Video. Ich mache hauptsächlich Fotos, bin aber dabei auch mehr Videos zu machen. Ich persönlich benutze die Canon R-Serie und habe überlegt die X-T3 mir zuzulegen, weil sie kleiner und transportabler für Reisen ist und m.E. bis auf den Bildstabilisator (fast) alles kann, was die X-T4 auf kann. Der Bildstabilisator ist für mich idR nicht ganz so wichtig, weil die meisten Objektive schon einen Stabilisator haben.

Author — EM EL

Author

Hallo Thomas, auch hier wieder vielen Dank für das Video. Gerne mehr davon.

Lass mich bitte auch noch ein paar Gedanken hinzufügen, was Deine Achsen vielleicht etwas verschieben könnte.

Für ein Upgrade aus der X-Prozessor Pro Reihe (X-T2/X-Pro2) spricht für mich auch der AF. Wo ich hin und hergerissen bin, wäre bei mir die Videofähigkeiten X-H1 (4K 30 FPS und IBIS) vs. X-T3 (4K 60 FPS und kein IBIS). Den fehlenden IBIS könnte man auch mit einem Gimbal und oder Stativ ersetzen. Losgelöst, dass der AF der X-T3 nochmals effektiver ist.

Der IBIS ist auch in der Fotografie nicht zu unterschätzen, was ich bei Olympus (als die Video noch stiefmütterlich behandelt haben) sehr zu schätzen gelernt.

Was ich bei Fujifilm derzeit sehr mag ist die etwas klarere Differenzierung, was sie seinerzeit bei der X-Pro2 auch versucht hatten und nur Full HD angeboten haben. Allerdings war der Druck aus der Kundschaft zu groß, sodass sie 4K nachgeschoben haben. Was ich aber auch gut finde, obwohl eine X-Pro3 eher den Fotografen anspricht, der aber nach ein paar Jahren, wenn er Video für sich entdeckt hat, trotzdem dies sehr gut mit der X-Pro3 bewerkstelligen kann.

Die X-T4 ist für mich die eierlegende Wollmilchsau, weil die alles sehr gut kann, wenn auch nicht so emotional, wie die X-Pro3.

Konntest Du mal den AF der X-T4 und der X-T3 vergleichen?

Author — Mark Diekmann-Lange