Nicht zu unterscheiden! Dieser Pflanzen-Burger schmeckt wie Fleisch | Galileo | ProSieben

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
preview_player
UC1XrG1M_hw8103zO2x-oivg

Ein fleischloser Burger, der wie ein normaler Burger mit Hackfleisch schmeckt? Daran sind bislang schon viele Köche gescheitert! Doch jetzt soll der vegane und vor allem geschmackvolle Burger endlich da sein! Aber hält er, was er verspricht?

#Galileo #ProSieben

*******************
►Galileo auf YouTube abonnieren:
*********************



Galileo ist die #ProSieben Wissenssendung mit Aiman Abdallah, Stefan Gödde und Funda Vanroy. Täglich um 19.05 Uhr kannst Du auf ProSieben die Welt kennen und verstehen lernen. Galileo nimmt Dich mit auf eine Reise durch das Wissen: Physik, Geschichte, Natur und Internetphänomene, Gesellschaft, Politik und alltägliche Fragen. Die Hosts Harro Füllgrabe, Jan Schwiderek, Jumbo Schreiner, Klas Bömecke, Matthias Fiedler, Akif Aydin und Dionne Wudu nehmen dabei vollen Körpereinsatz in Kauf und gehen allem auf den Grund, was uns interessiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Impressum:

💬 Comments
Author

Sobald das ganze günstiger wird, könnte es sehr populär werden.

Author — Parkplatzproblem

Author

Wäre auch komisch gewesen, wenn der Lebensmittelexperte innerhalb weniger Minuten den Burger nachgeahmt hätte, wofür Wissenschaftler millionen von Euro und mehrere Jahre brauchten 😅

Author — Til

Author

Ob Tanzverbot den blind unter 9 verschiedenen Fleischburgern herausschmecken würde?

Author — Traumheld

Author

Aussagen wie "..wofür dann in Südamerika Regenwälder für Sojaplantagen abgeholzt werden." Wenn davon das meiste an Tiere verfüttert wird. 🤦🏻‍♂️

Author — Dave Cude

Author

wahnsinn, wenn der wirklich so nach fleisch schmekt, dann braucht ich in zukunft kein echtes fleisch mehr ! klasse

Author — Gorilla

Author

leider wird hier das Soja aus dem Regenwald, mit vegetarischen und veganen Produkten, welche für den Menschen hergestellt werden, in Verbindung gebracht. Das jedoch 80%-90% (je nach Datenquelle) des Sojas, welches in Regionen des Regenwaldes angebaut wird, an die Tiere der Massentierhaltung verfüttert wird, ist dem sonst sympathischen Koch leider nicht klar. Galileo sollte solche Unwahrheiten nicht verbreiten. Ein paar Klicks in Google und diese Daten sind für jeden ersichtlich. Sojaprodukte für Menschen werden mit Sojabohnen hergestellt, welche in Mitteleuropa ohne Gentechnik angebaut werden. (nur als Beispiel: der namhafter Hersteller "Taifun-Tofu" gibt diese Informationen auf deren Homepage für jeden ersichtlich an). Ansonsten finde ich es stark, dass durch solche Berichte, die vegane Küche auch Fleischessern schmackhaft gemacht wird, die eventuell zwar nicht auf den Geschmack verzichten wollen, aber sich sehr wohl von Tierleid distanzieren würden. Um unser aller Wohl (Mensch & Tier) sollten viel mehr Berichte dieser Art gesendet werden. Eventuell können so Vorurteile abgebaut werden.

Author — OG-Rex

Author

Sehr gut! Wir brauchen mehr fleischlose Alternativen :)

Author — Der User

Author

Ich habe mehrere Kritikpunkte:
1. Die Ersatzprodukte werden nicht aus brasilianischem Soja produziert sondern das Kraftfutter für Tiere.
2. Appetitlich ist sehr subjektiv. Ich finde den Gedanken Leichenteile von Tieren zu essen nicht so appetitlich, ganz gleich wie es schmeckt.

Author — Mike Meme

Author

4:45 Soja wächst auch bei uns, nicht nur in "brasilien und wo auch immer"

Author — Koelti

Author

traurig dass fleisch billiger als Gemüse ist😪

Author — M a x i k i n g

Author

Die Aussage, dass Soja zum Verzehr aus Brasilien kommt ist absoluter Quatsch. Die kritisierten Plantagen werden zur Produktion von tierfutter geschaffen und genutzt

Author — panikz

Author

Endlich mal eine echte Alternative damit wir die armen Tiere nicht mehr schlachten :-(

Author — MyNegativeCreep

Author

Super gute Entwicklung. Aber der "Lebensmittelexperte" ist auch wieder so einer... Findet nicht toll, dass Sojaanbau auf Kosten des Regenwaldes geht! Und wieso wird so viel Soja benötigt? Weil der Großteil für die Futtermittelindustrie drauf geht! 😉 Würden wir uns alle pflanzlich ernähren, wären all die Klima-Themen und Hungersnöte vorbei!

Author — Life to go

Author

Das meiste Soja zum Konsum wird in der EU angebaut .das Soja das in Brasilien angebaut wird wird meistens als Futter für Tiere benutzt .Also ist Soja eigentlich genau so Nachhaltig wie Erbsen .

Author — hugo huto

Author

Wenn man das so hört, wie man das nachahmen kann, dann mache ich mir eher sorgen was alles in einer billig Fleischvarianten noch so reingeschmischt wurde an "Füllmaterial" :D

Author — GaTo

Author

In Zukunft brauchen wir wohl gar kein Fleisch mehr 😂

Author — No Name

Author

Wann kommt endlich wieder Thilo Mischke uncovered? Das war beste Format von Galileo

Author — Downhill乂Spasti

Author

Freddy Schilling ist mein Lieblingsburgerladen in Köln. So geil dass ihr über den Laden dreht

Author — FCBAYERN EXPERTE

Author

Den würd ich gern mal kosten... Sieht auf jeden Fall gut aus!^^

Author — petzipetzi1

Author

Die Burger gibt es in der Metro. Und in manchen Städten bieten das auch schon ein paar Restaurants an.

Author — Mowa Wamo