Gefangen in Syrien - Warum holt Deutschland seine Bürger nicht nach Hause?

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
Gefangen in Syrien - Warum holt Deutschland seine Bürger nicht nach Hause? 4
Etwa 150 Deutsche sitzen in Nordsyrien fest, in Gefängnissen und Lagern der Kurden. Erst sind sie zum sogenannten Islamischen Staat nach Syrien gereist, jetzt wollen sie wieder nach Hause, nach Deutschland. Dabei haben sie in einem barbarischen Krieg eine Wüste der Zerstörung hinterlassen, ganze Stadtviertel wurden ausgelöscht. In Kobane liegen Tausende Kurden auf einem Soldatenfriedhof. Der Reporter Nico Schmolke will in Syrien die Deutschen treffen und versucht in eines der Camps mit den Frauen und Kindern zu gelangen. Überraschend bietet der Geheimdienst der Kurden an, einen inhaftierten deutschen Mann zu treffen. Wie ticken diese IS-Leute heute, wie gefährlich sind sie und zeigen sie Reue? Die Bundesregierung erscheint bislang untätig. Warum holt Deutschland seine Bürger nicht nach Hause?
------------
Reporter: Nico Schmolke
Field Producer: Mohammad Miro Hasinyani
Schnitt: Danny Breuker
Kamera: Nico Schmolke
------------
Weiterführende Informationen zum Thema:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Beratungsstelle Radikalisierung:
Spiegel Online: “Islamischer Staat” - Verwandte deutscher IS-Anhänger fordern deren Rückholung
Deutschlandfunk: Diskussion um IS-Rückkehrer - Probleme bei der Feststellung der Identität
tagesschau: Kinder deutscher IS-Kämpfer - Unterernährt und in Lebensgefahr
Süddeutsche Zeitung: Die Kinder des Krieges
------------
Musik aus dem Film:
Marteria – El Presidente // Mount Kimbie - Delta // Unders - Syria // Gorillaz - Tomorrow Comes Today // Karen O & Danger Mouse - MINISTRY // M.I.A. - Bad Girls // Frank Ocean - Nikes // Morlockk Dilemma & Dexter feat. Audio88 - Der Elfenbeinturm Instrumental
------------
------------
Wir sind das Y-Kollektiv! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
------------
► #ykollektiv gehört zu #funk:

💬 Comments on the video
Author

Die haben sich für den IS entschieden, dann sollen sie jetzt auch mit den Konsequenzen leben.

Author — Zin_

Author

Menschen die Köpfe abschneiden, verbrennen, foltern, vergewaltigen und dann, "ich will wieder zurück".
Den Teufel werdet ihr tun. Bleibt schön da wo ihr hingehört.

Author — TC mekanik

Author

Die sind dahin um zu töten.
Es sind Terroristen.
Für immer da lassen.

Author — Leroy RS

Author

Hat nicht funktioniert, jetzt wollen Barbarische Mörder wieder ins warme Nest? Pfui Teufel.

Author — Neo Cortex

Author

"Bitte Herr vergib ihn nicht, denn sie wissen was sie tun."

Author — Ben Hummitzsch

Author

Irgendwie sagt jeder, der zum IS gegangen ist, dass er dort nicht gekämpft hat 🤔

Author — dirki_

Author

"Die gerechte Strafe für das was sie getan haben ist nur der Tod." - Recht hat er

Author — Guy Incognito

Author

Eeee, ich möchte keine IS Kämpfer neben mir wohnen sehen. Danke

Author — Ayse Özkan

Author

Was man auch nicht ungesagt lassen sollte
Ist der Respekt an die Kurden die dort unten für uns alle die Drecksarbeit gemacht haben und die großen Staaten wenig bis gar nichts!

Author — Hans Söllner

Author

Dort vor Gericht stellen wo sie gewütet haben.Keine Kuscheljustiz !

Author — Peter Mueller

Author

Das sind keine Deutsche mehr!!! Mit gehangen mit gefangen, pech für euch....ihr wolltet ja da hin.

Author — Jakob Riemer

Author

Ich finde die kurden haben sich einen autonomen staat verdient

Author — The2boys1cup

Author

Tja Thomas, mit deiner Entscheidung hast du "dein Land" verraten, also verrotte gefälligst da, wo du jetzt bist ! 👏

Author — Julez Mimimiii

Author

„Thomas“ ist auch krass. Ich wollte in ruhe meinen glauben ausüben🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️
Junge, in deutschland kannst du dein glauben ausüben, dieser wundervolle staat erlaubt jedem das zu glauben was er will!!!!
Laberbacken, alle IS-Känpfer schlachten!

Author — El Oemer

Author

Nein, die wollen wir nicht zurück.
Die wussten genau was sie taten.

Author — Monkeydank

Author

Wenn der IS gewonnen hätte wollte er bestimmt nicht zurück. Jetzt, wo ihm drastische Strafen drohen, bekommt er Heimweh. Soll ruhig dort im Knast verrotten.

Author — Frank Brecht

Author

Niemals. Wer dem IS joint, darf niemals zurück. Außer im Sarg.
Keine Verhandlungen mit Terroristen, keine Kompromisse.

Author — Internet Entity

Author

23:21 Er hat sich dem IS angeschlossen, um der Unterdrückung in Deutschland zu entkommen, jetzt will er aber wieder zurück nach Deutschland. Ich glaube dem kein Wort.

Author — Mumba Mumba

Author

Erinnert mich leider stark an ehemalige SS- oder SA-Männer. Nichts gehört, nichts gesehen und schon gar nichts getan.

Author — TheNikoflash

Author

Das Thema hat erschreckend viele Parallelen zu den Nachwirkungen der NS Zeit...

Author — El Narf