Coronavirus-Update #57: Goldstandard bleibt der PCR-Test

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
  • UCAKB9wGGRccBDrvbbbmgetw
Coronavirus-Update #57: Goldstandard bleibt der PCR-Test 3.5
UCAKB9wGGRccBDrvbbbmgetw

Die Manuskripte aller Folgen:


Kein Tag vergeht ohne neue Nachrichten zum Coronavirus Sars-CoV-2. Längst haben wir uns an Maßnahmen wie Mundschutz, Abstand und Hygieneregeln gewöhnt. Und noch immer ist kein Ende der Pandemie in Sicht. In unserem wöchentlichen Podcast wollen wir verlässlich über neue Erkenntnisse der Forschung informieren. Wie steht es um einen Impfstoff? Wie entwickelt sich die Test-Strategie? Besteht Hoffnung auf ein Medikament? Die NDR Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig spricht dazu im Wechsel mit Christian Drosten, Leiter der Virologie in der Berliner Charité, und mit Sandra Ciesek, Leiterin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt. Dabei soll es nicht um Panikmache gehen - sondern ganz im Gegenteil: Der Podcast "Coronavirus-Update" will informieren, einordnen und Hintergründe liefern.

Die Manuskripte aller Folgen:



#coronavirus #covid19 #covid_19 #coronavirusupdate

💬 Comments
Author

Ich finde es ja geil das im Titel vom Goldstandard geschrieben wird. Dann können wir die Tests ja abschaffen, weil es seit 1971 keinen Goldstandard mehr gibt.

Author — Mark S

Author

"Die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül

Author — Frank Fraune

Author

Ich hoffe, dass ihr alle gesund bleibt und einen guten Tag hattet!

Author — adaxasd

Author

WC Hygiene WC Fresher Reinigt und Desinfiziert die Toilette

Author — Elzbieta

Author

Der Nachweis des Virus in Stuhlproben ist besser möglich und effektiver, da länger nachweisbar?
Habe ich das richtig verstanden?

Author — Gisela Helios

Author

Goldstandard bleibt der pcr test?
Dann brauchen wir endlich PLATIN STANDARD!

Author — CYBERMIK4056

Author

Das politische Verschwendungssuchtproblem
Ohne genaue "kliniche Untersuchungen" wird ein völlig sinnloser PCR bei Gesunden angeordnet.

Author — Alpha Helix

Author

PCRs sind vieleicht andernorts lokal vergleichend sinnvoll, nur explicit hier nicht.

Author — Naturix

Author

ca. 15, 3 Millionen Negativ-Tests seit Testbeginn

Quelle: RKI Lagebericht vom 23.9.

Author — Marina

Author

Es geht nicht um Antikörper, die gibt es überall. Bei nicht vorliegender Erkrankung braucht man auch keine
Spezifität. Es ist Gut.

Author — Naturix

Author

Ich kenne Kinder, die produzieren literweise Speichel🤢

Author — Hermine

Author

Persönliche Mitschrift 1. Teil

Plan Fieberambulanzen:
Cisek findet Konzept gut, Name nicht gelungen, da die Menschen ja mit respiratorischen Erkrankungen kommen sollen, unabhängig vom Symptom Fieber. Vorteil sei, dass sich die Menschen nicht im Wartezimmer anstecken würden und die Hausärzte entlastet werden. Diagnostik müsste schnell und gründlich sein. Cisek favorisiert den PCR-Test.

Testarten:
direkte Verfahren sind PCR, Elektronenmikroskopie, Proteinnachweise, Anzucht und indirekte Verfahren sind Antikörpernachweise oder Neutralisationstests.
Anzucht machen nur Labore höchster Sicherheitsstufe. Dauert auch lange, für flächendeckende Diagnostik nicht geeignet. Wird primär für die Forschung gemacht. Das gilt auch für Neutralisationstests.

Antikörperschnelltests: sehr ungenau, Ethikrat lehnt Immunitätsnachweise aus diesem Grund ab - fürs Individuum ist die Ungenauigkeit relevant, für Forschung ist die Ungenauigkeit in Ordnung

Abstrich im Nasen-Rachen-Raum:
Abstrich ist von vielen Faktoren abhängig, Qualität beginnt schon beim Tupfer, Transport, Lagerung, Technik, Verteilung des Materials im Tupfer

Alternative zum Nasen-Rachen-Abstrich:
Selbstabstrich wäre erstrebenswert, da das Ansteckungsrisiko vermindert würde und der Gesundheitsdienst entlastet werden würde. Bei hoher Viruslast gab es auch vergleichbare Ergebnisse. Bei niedriger Viruslast musste die PCR viele CTs laufen lassen für ähnliche Ergebnisse. Falsch-negativ?
Erfahrungen/Sensitivität mit Speicheltests sind gut, in der Laborpraxis sicherlich aufwendig. Die Menge Speichel am Morgen zusammenzubekommen sei ebenfalls schwierig. Gurgeln könnte auch eine Alternative bei hoher Viruslast darstellen, dies zeigte eine Studie. Sensitivität und Spezifität seien aber nicht ganz optimal. Im Stuhl findet sich über viele Wochen noch das Virus. Ob das Material infektiös ist, ist fraglich. Im Labor sind Stuhlproben nicht so leicht zu verarbeiten.
Für einige Patienten benötigt man aus anatomischen Gründen definitiv Alternativen.

Author — Hanna Honig

Author

Die Überschrift ist einfach falsch. Es gibt nicht den PCR-Test, sondern sehr viele verschieden!

Author — Hans Fritton

Author

Also wenn man so nach Amerika schaut, was da zur Zeit abgeht, dann würde ich mir schon meine Gedanken machen, ob ich weiterhin die Maßnahmen verteidigen würde. Es könnte ziemlich unangenehm werden, für Personen, die weiterhin an den Maßnahmen festhalten. Und ja damit sind auch Kommentare hier gemeint.

Author — Shareen L

Author

Der Virus ist stärker als Vorsichtsmaßnahmen wenn müssten alle Zusammentreffen in der Ganzen Welt erbitten werden 3 Wochr

Author — Kay Jechorek

Author

Das Machbarkeitsproblem
Man müsste 2000 Corv-Varianten (Genvarianz) über 5 JAhre genau selektieren
NAch zwei Wochen würde aber bereits die feste Genvarianz wieder wechseln
Wie soll ein solcher Impfstoff hergestellt werden, völlig absurd.
Und zu welchem Zweck : Untermäßiger Schnupfen ?
Eine vollkommen unverhältnißmäßig überzogene Aktion mit 1000 facher totaler Unverhältnismäßigkeit.

Author — Alpha Helix

Author

Seit über 12 wochen sterben in Deutschland nur sehr wenige menschen an oder mit dem corona virus!
Nun ab nächstem Weekend wirds wieder kühler und die erkältungszeit beginnt.
Was bringt der winter 2020 / 2021?
Keiner weiss es genau!

Author — CYBERMIK4056

Author

Hurra -ein neues Laborgerät:
Bliebe noch ein Ouchterlony Kreuzbandenkordeltest
Man nimmt zB 200 x verschiedene charakteristische Virusantikörper
aus kleineren Löchern zu dem Hauptantigen im Serum diffundierend
dieses Hauptloch kann man anreichern und ggf nach Molekulargröße selektiv beschicken
Diese Antikörper färbt man ein und läßt diese quasi um die Kurve diffundieren
an der engsten Stelle scannt man mit einem elektronischen Scanner Reaktionsstärke
z.B. zweites Umschlagfarbreagenz und Menge durch
dann hat man wenigstens eine Sammlung von Ähnlichkeitseigenschaften
von Viren. Als Random - Test.

Dazu braucht man aber Serumgrippemengen und nicht Heuschnupfenmengen

Author — Alpha Helix

Author

Bei uns gibt es eine Ärztin die ihren Patienten die teststäbchen mit Heim u sie sollen es selbst machen...

Author — Stefanie Hähnert

Author

Persönliche Mitschrift 2. Teil

Abwasserproben als Indikator:
Wurde anhand von Abwasserproben aus NRW untersucht. Das Material ist nicht infektiös, zur epidemiologischen Überwachung ist es geeignet.

PCR - Sensitivität und Spezifität:
Jede Firma designed sich den Test selbst, zwei Genabschnitte werden untersucht, häufig gibt es ein CE-Label. Die Validierung muss im Labor vorgenommen werden. PCR als Goldstandard, Vorteil ist Schnelligkeit.
Normalflora ist mit etlichen Bakterien oder Pilzen besiedelt. Das hat keinen Krankheitswert. Ein Virusnachweis bedeutet kein Nachweis von Infektiösität, obgleich es in den Rachen nicht gehört.

Zyklen der PCR (CT):
Definierte Virus-DNA wird vervielfältigt. Bei einem niedrigen CT-Wert ist die Viruslast hoch. Bei einem hohen CT-Wert ist die Viruslast niedrig. Zyklen von verschiedenen Laboren sind nicht vergleichbar. Tests müssten kalibriert werden im Labor, um einen Cut-off für Infektiösität zu finden. Anamnese/Krankheitsgeschichte auch relevant für die Interpretation. Frage ist: ist das positive Ergebnis klinisch relevant?
CT-Wert kann schwanken.
Zwischen PCR und klinischer Interpretation ist ein Weg. Über Erkrankung und Infektiösität entscheidet der Arzt, klinisch muss das stimmig sein.

Falsch-positive Tests:.
Möglich durch Kontaminationen. Kontrollen sollen das verhüten. Das gilt auch für falsch-positive Ergebnisse. Wenn viele CTs gemacht werden, kann man auch durchaus Artefakte finden. Diese zeigen einen Ausschlag (positiv), die MTA muss dies dann korrigieren. Jeder einzelne Test würde nochmal angeschaut, bei hohen CTs und unpassenden Symptomen würde ein neuer Abstrich gemacht werden.

Author — Hanna Honig