ADAC Crashtest ohne Gurt

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Published 9 years ago
preview_player
UCJTQxEGVqCFsBuHUyxgaVqQ

20 Prozent der tödlich verunglückten Fahrzeuginsassen trugen im vergangenen Jahr keinen Gurt. Die Experten der ADAC Unfallforschung gehen davon aus, dass ein Großteil davon angeschnallt überlebt hätten. Um die dramatischen Folgen für „Gurtmuffel" zu zeigen hat der Club jetzt Crashversuche mit 64 km/h und 30 km/h durchgeführt.

121029

💬 Comments
Author

Es haben auch schon Menschen den Fall aus dem 7. Stockwerk überlebt, ist er deshalb ungefährlich?
Dein Kumpel hatte einfach nur Glück! Die Statistik ist da eindeutig.
Es gibt nur 2 "Gründe" sich nicht anzuschnallen: 1. Faulheit 2. "Coolness"
beide sind hochgradig unprofessionell und haben im Straßenverkehr nichts zu suchen.

Author — WolfshundSMM

Author

Airbag kann auch Verbrennungen im Gesicht hervorrufen und Nasenbrüche bei Brillenträger!
Fazit, bei "Standardisierten" Unfällen möge es ein Plus an Sicherheit bringen, aber welcher Unfall ist schon Standard???

Author — Flottenservice Herzich

Author

Gibt es eine wertetabelle der verschiedenen Modellen in Sternen online?

Author — Alex Punkt com

Author

Das muss jeder selbst wissen, ob er sich anschnallt. Jeder, der es nicht tut und dabei dann stirbt, ist selbst schuld. Ein Gurtwarner nervt nur, besonders wenn man auf dem Betrieb das Auto beladen will, dafür 20 Meter fährt und direkt Alles anfängt zu piepen.

Author — xxx ccc

Author

Anschnallen ist uncool merkt euch das kiddies

Author — felix blume

Author

Gurtwarner an allen Plätzen. Soviel neumodische Technik lehne ich ab. Wie ist es denn wenn schwere Sachen auf der Rücksitzbank sind. Kommt dann auch ständig so eine nervige Meldung. Da lob ich mir doch meinen 96er Fiesta ohne Klingel- und Warnleuchtenfirlefanz. Ich überlege mir jetzt, die Migliedschaft beim ADAC zu kündigen, da solche Forderungen zu immer höheren Preisen beim Autokauf führen.

Author — Claus Chiemgauer