Die Pferdeflüsterin - Ein Leben zwischen Himmel und Hölle

  • 🎬 Video
  • ℹ️ Description
  • UCQzHJ1sDIH-gLkdFtQVR6lg
Die Pferdeflüsterin - Ein Leben zwischen Himmel und Hölle 5
UCQzHJ1sDIH-gLkdFtQVR6lg

"Lieber lass ich mich vom Hengst tottrampeln", denkt sich die kleine Krystyna, als sie sich auf der Flucht vor Schlägen im Waisenhaus im Pferdestall versteckt. Doch das Pferd bietet ihr Schutz. Das ist der Beginn einer ganz besonderen Beziehung zwischen Krystyna und den Pferden. Als Findelkind ist sie unter schwersten Bedingungen in der Nachkriegszeit in Waisenhäusern aufgewachsen. Eine Zukunft als Magd scheint ihr vorbestimmt. Sie muss buckeln, um dem Land Baden-Württemberg die Kosten für die Heimunterbringung zurückzuzahlen und ihre Lebensträume zu verwirklichen, vor allem um Reitstunden zu nehmen.

Krystyna Laskowski entdeckt ihre Liebe zu den Pferden. Sie hat das richtige Gespür für die Vollblüter und macht eine Ausbildung auf dem Gestüt Marbach. Die kleine zierliche Frau baut sich einen Reitstall auf, wird Reitlehrerin und Reittherapeutin. Als sie bei einem Brand alles verliert, gibt sie nicht auf. Mit einer Araberstute, die sie vor dem Schlachter rettet, baut sie eine Zucht auf. Für kleines Geld arbeitet sie mit Kindern und mit MS-Kranken. Ein Unfall zwingt sie in den Rollstuhl. Aus eigener Kraft und mit Hilfe ihrer Pferde kämpft sie sich Schritt für Schritt zurück. Aber das Leben hinterlässt Spuren. Sie geht gebeugt, hat nur noch wenige Zähne im Mund, die Fingerknochen sind verformt. Jetzt droht ihr erneut der Verlust ihres Reitstalls im Schwarzwald. Der Pachtvertrag soll nicht verlängert werden. SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein trifft diese unbeugsame Frau und macht sich mit ihr auf Spurensuche durch ihr Leben.

#Pferdeflüsterin #starkeFrau #Schicksalsschläge


💬 Comments on the video
Author

Ich wollte mich an alle bedanke die einen Daumen hoch gegeben haben ich reite bei ihr und sie ist die netteste Person die ich kenne

Author — Adina Hartwig

Author

An die Landesschau mit der Bitte um Weiterleitung: "Liebe Krystyna. Sollte ich Ihnen bei der Hufpflege / beim Hufschutz Ihrer Pferde helfen können, bin ich gerne bereit, alle Ihre Pferde kostenlos zu versorgen, um einen kleinen Teil zur Kostendeckung Ihres Pferdehofes beizutragen. Vielleicht hilft mein Angebot, die Pachterhöhung erträglicher zu machen. Ich bin staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied, lebe und arbeite bei Bad Mergentheim. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute ! Ich bin sehr schockiert und gleichzeitig beeindruckt von Ihrem Schicksal. Auch mein Vater war ein Kriegs-Polenkind, der aber im Alter von ca. 5 Jahren doch noch einen, ihn liebenden VATER fand..." Kontakt: Facebook Joachim Ruf. Danke

Author — Joachim Ruf

Author

Mir kamen die Tränen..! Bitte kann man ihr nicht helfen? Spenden oderso?
Sie tut mir sehr leid sie hat es verdient das man ihr hilft! Tolle Frau!!

Author — michelle abc

Author

Sie ist soooo toll, ich hoffe sie kann ihren Hof behalten und weitermachen ♥ Sie hat so ein großes Herz!

Author — PrimaDina

Author

Eigentlich ist das ein wirklich schöner und sehr rührender Film. Die Krystyna ist ein wundervoller und bemerkenswerter Mensch. Mich regt hier einfach der Ansatz dieser Reportage unheimlich auf. Warum stochert man in der offensichtlich grausamen Kindheit rum, warum steht nicht das im Vordergrund was Krystyna jetzt geschafft hat ALLEINE? Warum versucht man ihr nicht zu helfen um ihr Zuhause erhalten zu können oder ein neues zu bieten? Warum werden die ganze Zeit alte wunden aufgerissen und das aktuelle Problem welches sie hat wird nicht angegangen? Was bringt ihr die Geburtsurkunde, außer noch mehr Fragen aufzuwerfen? Hätte es nicht mehr Sinn gemacht so viel Energie in die Erhaltung des Stalles zu packen? Mir ist schon klar das dass Fernsehen keine Wunder wirken kann, aber ich hätte es wesentlich toller gefunden wäre es in der Doku darum gegangen wie man versucht für sie zu kämpfen, selbst wenn das Ergebnis ungewiss gewesen wäre.
Bin emotional gerade unheimlich hin und her gerissen, in der Schule wäre das eine "Sechs, am Thema vorbei" gewesen. Die Frau hat es mehr als nur verdient Hilfe zu erhalten.

Author — Nanny Goat

Author

Oh man, ich sitze hier in meiner Küche und jammere über meine Ischiasschmerzen und dann kommt so ein wunderbarer Mensch und zeigt mir wie klein mein Schmerz ist im Gegensatz zu ihrem. Ich habe riesengroßen Respekt und ich neigen mein Haupt vor ihnen.
Ich wünsche ihnen alles Glück dieser Erde und nicht nur auf dem Rücken ihrer Pferde

Author — Christina Kuch

Author

Wie kann die Reporterin nur so extrem in der Vergangenheit herumstochern? Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Frau das nicht möchte. Und mit den ganzen aufgerissenen Erinnerungen und einer neuen Erkenntnis bzgl ihrer Herkunft wird sie dann allein gelassen. Ich fasse es nicht... Die Reporterin hat anscheinend keine Ahnung von Traumata und deren Folgen. Die alte Frau tut mir sehr leid, dass diese Reportage mit ihr gemacht wurde. Ich drücke die Daumen, dass sie ihre Pferde irgendwie behalten kann..

Author — Kim Fuchs

Author

Sehr bewegende Geschichte. Ich fand das Ende etwas Schade, dass sie mit ihrem Schicksal den Hof zu verlieren nun alleine da steht.
Wenn man da was tun könnte ich glaube das wäre eine wirkliche Hilfe.
Wie viele Pferde müssen insgesamt untergebracht werden?

Author — Justine Amelen

Author

Dieses Video hat mich sehr berührt!Als "Überlebende" habe auch ich erfahren dürfen, die heilende Kraft der Pferde😍💓😍.Durch sie gibt es mich heute noch.

Author — anonymus anonymus

Author

wie toll dass diese Hengste zusammen auf die Weide können!

Author — eall45

Author

Ich finde es fast schon grausam, ihr immer und immer wieder ihre schlimmsten Erlebnisse ihrer Vergangenheit aufzuzeigen und sie daran zu erinnern. Besonders bei dem Video hat man ihre Qual gesehen. Wieso muss man da immer wieder nachhaken? Für ne gute Story für's Fernsehen? Kann ich nicht verstehen

Author — Lilian

Author

Ich will ja nix sagen aber ich glaube die frau wäre glücklicher darüber gewesen wenn die vom fernseh mal nen anderen hof besorgt hätten statt son mittlerweile nutzlosen auszug vom standes amt und ihr dann noch eiskalt zu sagen deine mutter wollte dich nicht gehts noch .
Unfassbar was man für quoten alles tut und dann noch son blödes geschauspiel von der ollen .. die arme frau ist kurz davor alles für was sie lebt zu verlieren und die machen ne mega story aus ihrer kindheit statt ihr jetz zu helfen .. ach ja stimmt die haben ihr ja nen käufer für 1 pferd vor die nase gesetzt ja das ist die lösung des problems ...

Author — Jb Jb

Author

Auch wenn man alt ist tut es weh zu erfahren, dass man kein Findelkind war, sondern von der Mutter weggegeben worden ist, oder vielleicht sogar zwangsentfernt wurde, damit ihre Mutter gleich wieder weiterarbeiten konnte. Nur weil es möglich war die Wahrheit über Krystynas Herkunft zu 90% zu belegen, heißt es noch lange nicht, es tun zu müssen. Eine tolle Frau, die Krystyna, ein toller Mensch, der auch diesen neuerlichen Schmerz verkraften wird müssen. Warum muss man sich mit alten Filmen nochmal an das Leid erinnern lassen müssen? Doch Frau Laskowski lässt es gütig über sich ergehen. Ich verstehe nicht,  wie man das offensichtlich mangels Empathie tut und im nächsten Augenblick dieser vom Schicksal gebeutelten Frau sagt, wie stolz man doch darüber sei, sie kennen gelernt zu haben. Frau Faber-Schrecklein, ja, helfen Sie, aber zerren Sie nicht intime Dinge von Menschen aus der Vergangenheit an die Öffentlichkeit und dem Zuseher nichts angehen. Ich hoffe, wenigstens Sie fühlen sich nach diesem Fauxpas besser und befürchte, dass Sie sich damit auch noch als Gutmensch sehen. Frau Laskowski wünsche ich, dass sie nach den Dreharbeiten schnell wieder zur Ruhe kommt und nicht abermals über das Geschehene aus ihrer Kindheit nachdenken und weinen muss.

Author — DieBiberfrau

Author

also ich finde die doku nicht gelungen... der frau diese art von kindheit über monate immer wieder vorzukauen, was ihr offensichtlich nicht gut tut, das macht man so nicht. so etwas muss man professionell machen, nicht mal so eben als reporter aufwühlen und stehen lassen. es geht um sie und ihre pferde, ihre jetzige arbeit, oder nicht? keine sonderlich schöne doku. sehr zerstreut. bewundernswerte frau, die man viel viel besser hätte porträtieren können.

Author — Joëlle Claire

Author

Faszinierende Geschichte, wirklich tolle Persönlichkeit!
Aber finds schade dass sie fürs Fernsehen nochmal so stark mit ihrer schmerzhaften Kindheit konfrontiert wurde. Man sieht ja, selbst nach all den Jahren, leidet sie noch darunter. Ich glaub in dem Alter kann man es auch mal ruhen lassen...

Author — Cola113

Author

Solche Frauen braucht die Welt! 🙏🏻❤️ Der lebende Beweis, dass ALLES MÖGLICH IST!!! Ein Kämpferwille kann Berge versetzen! Alle erdenklich existente Liebe dieser Welt und vorallem weiterhin Glück, Erfolg, Leichtigkeit, Dankbarkeit, Leidenschaft, Herzblut, Feinfühligkeit & Gesundheit an die wunderbare Christina und ihre weißen Engel!! ❤️ Möge Gott dir den Himmel auf Erden zu Füßen legen 🙏🏻 DANKE, dass es noch Menschlichkeit und Nächstenliebe auf dieser Erde gibt... ❤️

Author — beiallerliebe

Author

Ich würde der tollen Frau gerne helfen spenden ?? Sie darf auf keinen Fall das verlieren, das ist ihr Leben

Author — Katharina Seufert

Author

Warum wühlen die diese arme Frau so auf

Author — Nele ___

Author

Sowas ist Magie. Diese bewundernswerte Frau trägt das noch in sich, was die meisten Menschen verloren haben, das Urvertrauen. Ich habe geweint, so hat mich das berührt. Bitte lieber Gott, mach das sie zusammen bleiben, für immer und ewig.

Author — Anne-Kathrin Schmidt

Author

Was für eine wunderbare Seele😘 Diese faszinierende Frau trägt die Handschrift Gottes. Mein absolutes Vorbild an Menschlichkeit ohne Bitterkeit zu Altern🥰

Author — Anita Dutzler